Feinheimisch:
Unser Vorstand und die Geschäftsstelle im Portrait.

Mehr über uns, unsere Arbeit, unsere Grundsätze und die Personen hinter Feinheimisch.

Das ist unser
Feinheimisch
Vorstand.

1. Vorsitzender

Oliver
Firla

Als gelernter Koch stehen für mich gute und hochwertige Lebensmittel schon immer im Fokus. Von meiner Großmutter habe ich erfahren, was es heißt, regional und bodenständig zu kochen, einzuwecken, die Produkte der Region je nach Saison zu nutzen und sich dafür zu begeistern.

1994 haben meine Frau und ich die Wikingerschänke in Busdorf übernommen und uns damit den Traum einer eigenen Gastronomie erfüllt. Im Laufe der Jahre kamen das ODINS Haithabu, das Haithabu Café und das OCCO auf Schloss Gottorf dazu.

Schon seit 2009 bin ich bei FEINHEIMISCH dabei, der damals noch neue Verein hat mich sofort überzeugt, weil die Ideen dahinter vollkommen meinen Vorstellungen und Prinzipien entsprechen.

2014 wurde ich zum 1. Vorsitzenden gewählt, eine Position, die ich immer noch sehr gerne ausfülle. Man merkt jeden Tag, dass sich etwas mehr in Richtung Regionalität und Qualität bewegt und dass wir uns mit unserem Verein, aber auch jeder einzelne Mitgliedsbetrieb, sich auf dem richtigen Weg befinden. Sich dafür weiter einzusetzen lohnt sich und motiviert mich und unser ganzes großes FEINHEIMISCH-Team.

Vorstandsmitglied
Produzent

Heldrik
Schramm

Heldrik Schramm hält alte Schweinerassen, Bauernhähnchen, Legehennen und Perlhühner auf dem Hof in Schwienkuhlen – Ostholstein. Mit viel Leidenschaft und Mut hat er den elterlichen Betrieb im Jahr 2017 übernommen und wurde so zum Gesicht von Bauer Schramm.

Seit 2019 ist Heldrik Schramm teil des FEINHEIMISCH Vorstandes. Besonders schätzt er an dem über die Jahre so groß gewordene Netzwerk, die herausstechende regionale Vielfalt.

Vorstandsmitglied
Produzent

Thilo
Metzger-Petersen

Auf Backensholz leben wir die Idee von einem kompletten Kreislauf. Die Basis unseres Betriebes bildet der eigene Bioland-zertifizierte landwirtschaftliche Betrieb.

Aus der hofeigenen Milch produzieren wir in der eigenen Käserei Rohmilchkäsespezialitäten. Wir betreiben eine Biogas-Anlage und PV-Anlagen, um uns unabhängiger von fossilen Brennstoffen zu machen. In unserem öffentlichen Kindergarten werden den Jüngsten Landwirtschaft und Verbindungen zur Natur nahe gebracht.

In unserem feinheimischen und ökologischen Restaurant „Hofküche Backensholz“ vertreten wir das Motto „Vom-Hof-auf-den-Teller“ und bringen unsere Geschichten auf den Teller.

Ich bin seit 2019 im FEINHEIMISCH-Vorstand und liebe die Idee von einer regional und handwerksgeprägten Kulinarik.

Vorstandsmitglied
Gastronom

Gunnar
Hesse

Als gebürtiger Amrumer, der im Familienbetrieb Seeblick **** Genuss & Spa von 1913 aufgewachsen ist, wusste Gunnar schon früh, dass er Koch werden möchte. Seine Ausbildungszeit verbrachte er auf Sylt, bevor er nach einigen Stationen in verschiedenen Häusern in ganz Europa mit 23 Jahren jüngster Küchenmeister in Schleswig-Holstein wurde.

2007 übernahm er den elterlichen Betrieb, der im Laufe der Jahre immer wieder erweitert und renoviert wurde. Zuletzt gab es 2021 eine neue, große Küche, in der Gunnar am liebsten regional, frisch und dann und wann auch ein wenig experimentell kocht. So versucht er, Produkte von der Insel, wie zum Beispiel Queller oder auch Löwenzahnblütenknospen, in seinen Kreationen unterzubringen. Ganz im Sinne von FEINHEIMISCH, da das Konzept des Genuss-Vereins ihn komplett überzeugt und begeistert. Daher ist das Seeblick auch schon langjähriges Mitglied (fast) der ersten Stunde.

Neben seinem Engagement im Vorstand von FEINHEIMISCH, dem er seit 2019 angehört, ist der Gastronom mit Leib und Seele als IHK-Prüfer, als Vorsitzender des Tourismus-Ausschusses Norddorf und als Gemeindevertreter tätig. Abschalten von all den Aufgaben kann Gunnar am besten bei einem ausgedehnten Spaziergang auf dem Kniep von Wittdün nach Norddorf, bei dem er jedes Mal feststellt: „Amrum ist einfach die schönste Insel der Welt!“

Vorstandsmitglied
Produzent

Jasper
Schulz

Als ich 2018 den Hof Nessendorfer-Mühle von meinen Eltern übernommen habe, ist der 1932 gegründete Familienbetrieb bereits in die 4. Generation übergegangen. Wir sind ein landwirtschaftlicher Betrieb in Ostholstein nahe der Hohwachter Bucht mit dem Schwerpunkt Eierproduktion und dies komplett in Freilandhaltung. Durch die eigene Landwirtschaft mit Ackerbau und einer hofeigenen Biogasanlage können wir eine Kreislaufwirtschaft darstellen: das Futter für die Hühner produzieren wir selber, den Strom und die Wärme für unsere Gebäude, Ställe und für die Getreidetrocknung sowie den Dünger erhalten wir aus der Biogasanlage. Der Vertrieb der Eier, die je hälftig ökologisch konventionell erzeugt werden, erfolgt in Direktvermarktung.

Das Motto der Nessendorfer-Mühle ist: „Aus der Region für die Region“ und das leben wir auf unserem Betrieb jeden Tag. Meine Frau und ich sind leidenschaftliche Genuss-Menschen, daher war FEINHEIMISCH für uns ein logischer Schritt, weil die Idee und das Konzept dahinter einfach super sind. Und Schleswig-Holstein hat so viel zu bieten, das muss man einfach nur mal richtig wahrnehmen!

Im Frühjahr 2023 bin ich in den FEINHEIMISCH-Vorstand gewählt worden und freue mich sehr auf die Arbeit in diesem engagierten Team und vor allem darauf, im FEINHEIMISCH Netzwerk noch etwas mehr bewegen zu können, als man es als Mitglied gewohnt ist.

Unsere
Geschäftsstelle.

Leitung der Geschäftsstelle

Imke von Emden

Als echte Kieler Sprotte, heimatverbunden, aber mit kulinarischen Erfahrungen in vielen Ländern, als Diplom-Ökotrophologin sowie leidenschaftlicher Köchin ist die Leitung der Geschäftsstelle von FEINHEIMISCH e.V. die perfekte Verbindung von (fast) allen meinen Interessen.

Seit November 2017 gehöre ich den „FEINHEIMISCHEN“ an. Der Kontakt zu den so unterschiedlichen Mitgliedern, die abwechslungsreichen Aufgaben, die tagtäglich in der Geschäftsstelle anfallen, die Veranstaltungen und Vernetzungen in kleinen und großen Kreisen und das Potential, das der Verein hat, motivieren mich.

Für alle Anfragen rund um unseren Genuss-Verein, für Kooperationen oder auch zu Informationen zu Mitgliedschaften bin ich in der Regel montags bis freitags zwischen 8.30 h und 16.30 h unter 0431 986 5 48 77 oder auch gerne unter: Imke.vonemden@feinheimisch.de zu erreichen.

Zusammen mit meinem Team bin ich für Sie und Ihr Anliegen da und freue mich über eine Kontaktaufnahme!

Assistenz

Birte Hoffmann

Moin! Ich bin Birte und ich werde nach meinem Praktikum im Oktober und November hier bei FEINHEIMISCH die Geschäftsstelle weiterhin neben meinem Ökotrophologie Studium unterstützen.

Neben der Uni koche ich viel und gerne und experimentiere mit neuen Rezepten oder neuen Methoden. Außerdem lese und stricke ich noch gerne oder powere mich beim Sport aus. Mir sind die Themen Nachhaltigkeit, Regionalität und Ernährungsbildung sehr wichtig, deshalb konnte ich mich auch ziemlich schnell mit den Werten von FEINHEIMISCH identifizieren.

Ich freue mich weiterhin auf eine gute Zeit hier bei FEINHEIMISCH!

FÖJ – Freiwilliges Ökologisches Jahr

Jorinde Felber

Hey! Ich bin Jorinde Felber und absolviere nun nach meinem Abitur ein Freiwilliges Ökologisches Jahr bei FEINHEIMISCH. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport, spiele Klavier oder backe und koche sehr gern. Ursprünglich komme ich aus einem Dorf nahe Dresden, aber angezogen von der Ostsee, bin ich nach Kiel gekommen.

Das ein verantwortungsvoller Umgang mit Lebensmitteln von Bedeutung ist, wurde mir bereits durch meine Eltern bewusst, also etwa schon beim Einkaufen darauf zu achten, ob man die Tomaten aus Spanien oder Deutschland kauft 😉

Um neue, vor allem praktische Erfahrungen rund um die Produktion und Vermarktung von regionalen und qualitativ hochwertigen Lebensmitteln zu sammeln, habe ich mich zu einer Bewerbung entschieden. Auch die vielfältigen Aufgabenbereiche, insbesondere in Hinblick auf die Reihe an Praktika haben mich überzeugt.

Ich freue mich darauf, mein Wissen in diesen Bereichen zu vertiefen und viel Neues zu lernen.

 

FÖJ bei Feinheimisch

Seit dem 01.08.2023 starten wir mit einem neuen Konzept, denn die Vielfalt an Mitgliedsbetrieben bietet uns als Einsatzstelle ganz besondere Möglichkeiten. Der FÖJ-ler wird neben der Arbeit in der Geschäftsstelle auch viele verschiede Praktika bei ganz unterschiedlichen Betrieben machen können.

So stehen für das Jahr 2023/24 die Meierei Horst, Czernys Küstenbrauerei, Hotel Seeblick und Hof Martinen auf Amrum, Wilde Kost in Blunk, rosenfeines, Lirumlarum, Hof Aderhold, rieckens Landmilch und der Osterhof Fehmarn für ein jeweils 2 bis 4-wöchiges Praktikum bereit. Die Tätigkeiten sind sehr unterschiedlich, abwechslungsreich und spannend! Von der Unterstützung bei klassischen landwirtschaftlichen Aufgaben über Einblicke in die Verarbeitung bis zur Direktvermarktung in Hofläden und die Zubereitung von Speisen in Profi-Küchen ist alles dabei!

Zwischen den Einsätzen in den Betrieben ist jeweils ein kurzer Block in der Geschäftsstelle des Vereins geplant, damit die Arbeitsweise, die Struktur und die Tätigkeiten des Netzwerkes kennen gelernt werden. Hier erfährt der FÖJ-ler, wie die Mitglieder betreut werden, kann sich an dem social media-Auftritt beteiligen, Veranstaltungen mit planen und evtl. auch mit durchführen oder sogar ein eigenes kleines Projekt umsetzen. Außerdem begleitet er die Geschäftsstellenleitung zu verschiedenen Terminen und Veranstaltungen in ganz Schleswig-Holstein.

Wir freuen uns über Bewerbungen für das nächste Jahr.

 

 

Praktikum

Wenn man nicht gleich ein ganzes Jahr ein Praktikum machen möchte, wie bei dem FÖJ (s.o.), gibt es bei FEINHEIMISCH in der Geschäftsstelle die Möglichkeit, über ein zeitlich begrenztes Praktikum zwischen 6 Wochen und 3 Monaten in den Verein hinein zu schnuppern.

Sei es im Rahmen eines Pflichtpraktikums für das Studium oder einfach nur aus Interesse – wir freuen uns über aufgeschlossene, engagierte junge Menschen, die uns und unseren Genuss-Verein gerne etwas näher kennenlernen möchten.

Da wir in einem sehr abwechslungsreichen Bereich mit vielfältigen Aufgaben arbeiten, kommt ein Praktikum für Studenten verschiedenster Fakultäten in Frage, wir hatten zum Beispiel schon angehende Ökotrophologen, Psychologen und auch Wirtschaftswissenschaftler bei uns.

Also: melde dich gerne bei Interesse in der Geschäftsstelle!

An dieser Stelle wird immer der zurzeit tätige Praktikant bei uns vorgestellt:

Praktikantin

Helvi Thomsen

Hi! Ich bin Helvi, 20 Jahre alt und Ökotropholigie-Studentin in Kiel. Bis Ende Januar 2024 darf ich die FEINHEIMISCH-Geschäftsstelle als Praktikantin unterstützen.

Neben dem Studium gehe ich gerne zum Sport, koche in meiner WG, kellnere in einem Café und verbringe viel Zeit mit Freunden und Familie.

Da ich in Flensburg aufgewachsen und vergangenes Jahr nach Kiel gezogen bin, fühle ich mich Schleswig-Holstein schon von Kind auf an verbunden. Eine gesunde und nachhaltige Ernährung liegt mir schon immer am Herzen, weshalb FEINHEIMISCH für mich der ideale Praktikumsplatz ist.

Ich bin sehr gespannt auf die kommenden acht Wochen und freue mich auf viele neue Eindrücke.

 

 

 

Informationen zum Verein

Noch einen Blick in unsere Satzung werfen?